Das versteht man an modernen Fahrzeugen unter Wartungsfreundlichkeit:

Mit dem neuen Jahrtausend haben sich bei den Automobilherstellern auch die Werte wie Qualität, Langlebigkeit, Wartungsfreundlichkeit und Reparaturzugänglichkeit geändert, es ist nun offensichtlich, daß der Rotstiftteufel exakt hinter diesen Punkten sein Kreuz ansetzt, daher wird beim Kundenstamm im Nachhinein, wenn man Beleuchtungsbirnen, die ein Materialpreis von ca 10 € haben, eine Rechnung um die 100€ präsentieren muß, da dann dafür eine ganze Fahrzeugfront oder Verkleidungsbauteile abmontiert werden müssen, um das zu bewerkstelligen, das sind natürlich versteckte Kosten und Kostenfallen, die bei Fahrzeugerwerb nicht einkalkuliert werden können, denn welcher Verkäufer weist schon darauf hin?

 

Weil das so ist und weil man das so nicht hinnehmen kann, möchten wir in dieser Rubrik unsere Erfahrungen publizieren und  darauf hinweisen.

Zur Zeit, als ich meinen Beruf erlernte, wurden zumindest die Werte wie Wartungszugänglichkeit noch groß geschrieben, ebenso das Thema Haltbarkeit, da das nun immer mehr verwässert, Autos nur noch eine konstruktive Verwertbarkeit ( ich schreibe bewusst nicht Haltbarkeit) von 5 Jahren aufweisen müssen, möchte ich das hier bekannt machen. Mag sein, daß das einigen sauer aufstößt, mag sein, daß es Befürworter dafür gibt oder Gegner, mag sein, daß meine Einstellung einfach nur zu konservativ ist, bin ich aber der Meinung, daß  im Laufe der Zeit Werte vernichtet werden und wir irgendwann aus diesen Grund unüberschaubare Müllhalden anhäufen, denn unter dem Gesichtspunkt, daß eine Herstellung eines Neuwagens eine Schadstoffemission produziert, die ein Auto im Mittel in 8 Jahren Einsatz ausstößt, dann ist das mit Sicherheit kein gutes Geschäft. Denn, so wie ich meine, hat die Umwelt im Vergleich zu Automobilherstellern, immer weniger Lobby!

 

Schaut selbst:

 

1. Eintrag

Audi A8, Bj. 2009, 6,0-W12

Fehlerbild:  Geräusche beim Lenkeinschlag oder im Kreisverkehr

Ursache:      Zu wenig Öl im Servolenksystem!

Voratsbehälter der Servolenkung ist unter dem linken Scheinwerfer positioniert, um Öl aufzufüllen muß der linke Scheinwerfer ausgebaut werden, um den Scheinwerfer auszubauen muß die Frontverkleidung komplett ausgebaut werden, Zeitaufwand insgesamt 2,5 Stunden, Materialaufwand 6,-€

Wir können natürlich nicht alle schlechten Erfahrungen auf diesem Gebiet machen, daher möchten wir anbieten,  Erfahrungen von Kollegen oder Kunden von Mitbewerbern hier auch mit einzustellen, wir möchten das aber dann noch prüfen, bevor wir es veröffentlichen.

Eure Erfahrungen einfach per Mail an uns senden, wir stellen es dann mit eurem Namen hier ein.  (Maillink)                                             

 

Kontaktformular oder per Kontakt per Email

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright: Norbert Ceslik